Erneuerbare Energien

...nachhaltig investieren mit Rendite

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home Newsarchiv Leonidas VII kauft erste Anlage

Leonidas VII kauft erste Anlage

E-Mail Drucken PDF

Gerade einmal zwei Monate ist es her, seit der geschlossene Wasserfonds Leonidas VII H2O Anfang Oktober erfolgreich in den Vertrieb gestartet ist. Und schon heute hat die Fondsgesellschaft die ersten Wasseraufbereitungsanlagen gekauft.

Bei den modernen Investitionsobjekten handelt es sich um vier Einheiten im Bundesstaat New Jersey, deren vollständige Sanierung erst im Jahr 2010 fertiggestellt wurde. Damit versorgt die Fondsgesellschaft zukünftig die gesamte Bevölkerung des County Burlington (knapp eine halbe Million Menschen) mit Wasser.

Unterlagen zum Fonds
DateiBeschreibungDateigröße
Diese Datei herunterladen (Leonidas_VII_Anlage_Burlington.pdf)Erste Anlage inBurlington (USA)300 Kb

„Wir freuen uns sehr, dass der Fonds so schnell investieren konnte. Denn laut der Kalkulation im Verkaufsprospekt sollten die ersten Projekte nicht vor Juli 2012 gekauft werden und Rückflüsse erwirtschaften. Das erste Projekt in Burlington ist nun bereits im Dezember2011 für alle Anleger produktiv. Damit liegen wir deutlich vor unserem Plan“, so Max-Robert Hug, Geschäftsführender Gesellschafter der Leonidas Associates GmbH.

Sicherer Standort mit hohem Potential

Der County Burlington liegt im Bundesstaat New Jersey zwischen den beiden Metropolregionen New York und Philadelphia. Aktuell leben dort mehr als 450.000 Menschen. In den letzten 50 Jahren hat sich die Einwohnerzahl mehr als verdoppelt. Allein von 2000 bis 2010 hat die Bevölkerung um 5 % zugenommen. Zum Vergleich: Der County Los Angeles an der Westküste der USA konnte seine Einwohnerzahl im gleichen Zeitraum gerade einmal um 65 % steigern. Damit handelt es sich beim County Burlington um eine der starken Wachstumsregionen in den USA, die auch in Zukunft eine stetig steigende Nachfrage nach Wasser sicherstellt.

Ausschüttungsprognose von 11,7 Prozent deutlich über Plan - Bestätigung des Investitionskonzeptes

Mit 11,7 Prozent liegt die durchschnittliche, jährliche Ausschüttungsprognose der Anlagen in Burlington ca. 1 Prozent über den Vorgaben des Verkaufsprospekts und bestätigt damit das Investitionskonzept der Leonidas Associates GmbH. Möglich ist dieser hervorragende Wert durch den günstigen Kaufpreis, den die Fondsgesellschaft in Zusammenarbeit mit dem Investmentberater Signina Capital aus der Schweiz in den letzten Wochen aushandeln konnte. „Der County Burlington hatte Druck, die Anlagen möglichst zeitnah zu verkaufen. Diese Ausgangslage haben wir professionell genutzt. Und auch der County Burlington ist zufrieden. Denn mit uns als Leonidas hat er einen langfristig orientierten Partner mit gleichgerichteten Interessen an seiner Seite gewonnen. Somit haben wir eine klassische Win-Win-Situation für beiden Parteien geschaffen“ berichten Antje Grieseler, Fondsmanagerin und Geschäftsführerin der Leonidas Associates GmbH und Martin Klöck, Partner der Signina Capital AG.

Gemäß dem „code of conduct“ von Price Waterhouse Coopers rechnet die konservative Kalkulation der Anlagen in Burlington sogar mit jährlich fallenden Einnahmen, auch wenn diese Annahme auf Grund des jährlich steigenden Wasserbedarfs der Region (bedingt durch die demografische Entwicklung), seit Jahren steigender Wasserpreise (die immer noch vergleichsweise niedrig sind) und sogar vertraglich fixierten Mindesteinnahmen mit dem Staat eine reine Vorsichtsmaßnahme darstellt.

Datenblatt bringt volle Transparenz

Entsprechend der Philosophie des Hauses Leonidas wird das Projekt in Burlington mit allen Einzelheiten im Rahmen eines Datenblattes dargestellt. Hug: „Wir möchten unseren Anlegern ganz offen zeigen, welche Investitionen wir tätigen. Dazu gehört für uns neben einer genauen Beschreibung der Anlagen auch die Offenlegung der Gewinn- und Verlustrechnung der kommenden 20 Jahre“. Auch für alle zukünftigen Investitionen der Fondsgesellschaft wird Leonidas ein Datenblatt zur Verfügung stellen, das per Internet, auf Anfrage oder für das Beratungsgespräch frei verfügbar sein wird.

Anlagestrategie der Leonidas stellt zeitnahe Investitionen auch in der Zukunft sicher

Von den US$ 24 Mio. Kaufpreis muss die Fondsgesellschaft im Dezember zunächst „nur" US$ 4,7 Mio. ausgeben. Das entspricht dem Kaufpreis für die erste der vier Anlagen im County Burlington. die weiteren drei Aufbereitungswerke bis Juli 2012 bezahlt. „Diese Strategie sorgt dafür, dass wir mit der vorhandenen Liquidität im Fonds in den nächsten Wochen weitere Investitionen z. B. in Gibraltar und Kanada vornehmen können. Damit folgen wir von Anfang unserer Anlagestrategie, das Geld der Anleger breit zu streuen,“, so Antje Grieseler weiter. Gleichzeitig stellt dieses Vorgehen sicher, dass auch alle zukünftigen Einzahlungen von Kommanditisten zeitnah investiert werden können und damit sofort produktiv sind.

Ratings von KMI und ECOreporter verfügbar

Kapitalmarkt Intern (KMI) hat in der letzten Woche ihr Urteil über die Beteiligung Leonidas VII H2O bekannt gegeben. Das Fazit: „Durch die Kooperation mit einem erfahrenen institutionellen Partner im Bereich der Wasserwirtschaft ist das Angebot zur Beimischung geeignet, u. a. um an den interessanten Perspektiven in diesem Investitionssegment partizipieren zu können.“ Ferner wird ausgeführt: „Die Attraktivität einer Investition in Wasserversorgung wird nachvollziehbar dargestellt, wobei das globale Problem der Wasserknappheit ausschlaggebender Investitionsanreiz ist.“

Auch der ECOreporter hat sich in der vergangenen Woche mit Leonidas Associates beschäftigt. Im Rahmen der Analyse wird im ersten Satz des Fazit festgestellt, „Der Fonds investiert in einen lukrativen Bereich der Wasserwirtschaft, der privaten Anleger ansonsten meistens verschlossen bleibt.“ Und in ökologischer Hinsicht schreibt die Redaktion zum geplanten Projekt in Kanada: „Zumindest ist die Richtung korrekt: Gold zu schürfen ist ansonsten eine sehr umweltschädliche Tätigkeit; werden die Umweltauswirkungen vermindert, ist das ein erster sinnvoller Schritt.“

Eckdaten der Beteiligung auf einen Blick:

  • Beteiligung an Anlagen der Wasserwirtschaft in Europa und Nordamerika (Länderrating AA oder besser)
  • Direkte Partizipation an weltweit steigendem Bedarf nach sauberem Wasser
  • Inflationsschutz durch staatliche Garantien und staatliche Vertragspartner sowie stetig steigende Wasserpreise
  • Investment in Sachwerte, weitgehend unabhängig von Konjunktur und Börsenschwankungen
  • Exklusiver Zugang durch spezialisierte Schweizer Investmentgesellschaft Signina Capital AG
  • Investitionen Seite an Seite mit internationalen Versorgern, institutionellen Investoren und staatlicher Beteiligung
  • Nachhaltig, ökologisch, ökonomisch und sozial sinnvolle Anlagestrategie
  • Erste Investition in Burlington/New Jersey bereits getätigt
  • Ausschüttungsprognose von 403 % vor und über 360 % nach Steuern
  • Währungsabsicherung
  • Hohe anfängliche Tilgung von 4 % p. a.
  • Laufzeit 20 Jahre – vorzeitige Rückgabeoption nach 10 Jahren

Weitere Informationen zum Leonidas VII Wasserfonds finden Sie HIER

Unterlagen kostenfrei anfordern
Bitte füllen Sie alle mit * markierten Felder aus. (Pflichtfelder)
Anrede*
 
Name*
Vorname
Strasse/Nr.
 
PLZ/Ort
Telefon*
E-Mail*
    


 

Service Hotline

06283-3460097

Newsletter bestellen

*

(*) Pflichtfelder


Seite durchsuchen

Umweltfonds

News Umweltfonds

Leonidas XVII bester Platzierungsstart

Seit dem Platzierungsstart des Leonidas XVII werden seitens der Investoren täglich ca. 500.000.- Euro gezeichnet.

Weiterlesen...
 
Leonidas XI zahlt früher aus

Wenige Tage nach dem Vertriebsstart kann das Management der Leonidas die erste Ausschüttung für den neuen Frankreich-Windfonds - Leonidas XI - um ein Jahr vorziehen:

Weiterlesen...
 
Ein Viertel Strom ist grün

Landshut (ops) - In der ersten Jahreshälfte 2012 kam knapp mehr als ein Viertel der Stromproduktion von den Erneuerbaren Energieträgern - so viel wie noch nie. Dabei stehen die Windräder ganz vorne.

Weiterlesen...
 
kmi Analyse zum Chorus Wind 10

kapital-markt intern hat den CHORUS CleanTech Wind 10 analysiert und kommt zu dem Fazit: "...geringe Korrelation zu anderen Anlageformen bei gleichzeitig hoher Einnahmesicherheit..."

Weiterlesen...
 
Chorus 2, 4 und 6 Sonderausschüttung

Wiederholt gute Nachricht für die Anleger der CHORUS CleanTech Solar 2, Solar 4 und Solar 6: Aufgrund der äußerst positiven Entwicklung der Gesellschaften im ersten Halbjahr können zum 30.06.2012 Sonderausschüttungen geleistet werden. Die Auszahlung erfolgt Mitte/Ende Juli.

Weiterlesen...