Erneuerbare Energien

...nachhaltig investieren mit Rendite

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home Newsarchiv Investitionscheck Sonnestrom Alpha

Investitionscheck Sonnestrom Alpha

E-Mail Drucken PDF

Das Analysehaus Fondsmedia hat einen Investitionscheck zum aktuellen Solarfonds der Hamburgische Energiehandlung - Sonnenstrom Alpha - veröffentlicht.

InvestitionsCheck

Um Beratern und Investoren ein praktisches Instrument an die Hand zu geben, die Qualität eines Solarfonds zielgerichtet beurteilen zu können, hat FondsMedia den nachfolgenden InvestitionsCheck entwickelt. Die Checklisten führen die jeweiligen Fakten zum Solarfonds Sonnenstrom alpha der Hamburgischen Energiehandlung auf. Sonnenstrom alpha wird seitens FondsMedia auf Basis nachvollziehbarer Fakten als qualitativ weit überdurchschnittlich beurteilt. Eine ausführliche Fondsanalyse kann auf der Homepage von FondsMedia kostenfrei als PDF-Datei bestellt werden. Für eine Gegenüberstellung beinhaltet das Checklistenformular Fragen zur Bewertung beliebiger anderer Solarfonds.

Unterlagen zum Fonds
DateiBeschreibungDateigröße
Diese Datei herunterladen (InvestitionsCheck_Energiehandlung_Sonnenstrom_alpha_2010.pdf)InvestitionscheckSonnenstrom Alpha386 Kb

Damit der InvestitionsCheck effizient zu Investitionsentscheidungen beiträgt, sollten die nachfolgenden Grundsätze strikt beherzigt werden:

Aktives Risikobewußtsein

Investoren sollten im Rahmen der Investitionsentscheidung den Schwerpunkt auf die spezifischen Risiken der Beteiligung setzen. Das vertrieblich nicht selten ins Spiel gebrachte Werturteil „Die Sonne schickt keine Rechnung“ erzielt als Suchbegriff im Internet 76.300 Treffer – zeitigt allerdings ungeachtet der Beliebtheit dieses Mottos keinen Zusammenhang mit der Qualität eines Solarenergiefonds.

Rechtsverbindliche Informationen

Alle genutzten Informationen werden dem Beteiligungsprospekt entnommen. Mündliche Aussagen Dritter oder anderweitiges Werbematerial spielen keine Rolle. Unverbindliche Absichtserklärungen, zukünftige Vorhaben etc. sind unter keinen Umständen mit definitiv gesicherten Investitionsgrundlagen gleichzusetzen. Diese kennzeichnen sich insbesondere durch verbindlich abgeschlossene Verträge, die im Beteiligungsprospekt zweifelsfrei identifiziert und bewertet werden können.

Ein Verweis auf umgesetzte Projekte in der Vergangenheit oder ähnliche Platzhalter für etwaige Lücken im Beteiligungsprospekt sind keine Antwort auf offene Fragen dar. Wer sich auf lose, in keiner Weise rechtsverbindliche Anhaltspunkte verlässt, verlässt den Pfad des InvestitionsCheck und ersetzt faktische Substanz mit subjektiven Erwartungshaltungen.

Angemessene Ertragsaussichten

Obwohl es überraschend anmutet, ist es im ersten Schritt sinnvoll, den geplanten Vermögenszuwachs nach Steuern p.a. auszurechnen. In der Regel nennen die Beteiligungsprospekte in der Regel lediglich den gesamten geplanten Mittelrückfluss innerhalb des Planungszeitraumes. Eine Ermittlung des geplanten Vermögenszuwachses wird zu Tage fördern, dass die meisten Solarfonds einen Ertrag auf äußerst unsicheren Grundlagen planen, dessen Höhe in keinem Verhältnis zur Investitionsunsicherheit steht. In solchen Fällen sollten Investoren darüber nachdenken, ob es sein kann, dass seriöse Investitionsmöglichkeiten anderer Anlagesegmente (z.B. Immobilienfonds) einen vergleichbaren Ertrag bei wesentlich höherer Investitionssicherheit erwarten lassen. Solarfonds mit einem soliden Ertragsniveau auf Immobilienniveau auf Basis einer überdurchschnittlichen Investitionssicherheit sind Ausnahmeerscheinungen, kein Regelfall.


 

Service Hotline

06283-3460097

Newsletter bestellen

*

(*) Pflichtfelder


Seite durchsuchen

Umweltfonds

News Umweltfonds

Leonidas XVII bester Platzierungsstart

Seit dem Platzierungsstart des Leonidas XVII werden seitens der Investoren täglich ca. 500.000.- Euro gezeichnet.

Weiterlesen...
 
Leonidas XI zahlt früher aus

Wenige Tage nach dem Vertriebsstart kann das Management der Leonidas die erste Ausschüttung für den neuen Frankreich-Windfonds - Leonidas XI - um ein Jahr vorziehen:

Weiterlesen...
 
Ein Viertel Strom ist grün

Landshut (ops) - In der ersten Jahreshälfte 2012 kam knapp mehr als ein Viertel der Stromproduktion von den Erneuerbaren Energieträgern - so viel wie noch nie. Dabei stehen die Windräder ganz vorne.

Weiterlesen...
 
kmi Analyse zum Chorus Wind 10

kapital-markt intern hat den CHORUS CleanTech Wind 10 analysiert und kommt zu dem Fazit: "...geringe Korrelation zu anderen Anlageformen bei gleichzeitig hoher Einnahmesicherheit..."

Weiterlesen...
 
Chorus 2, 4 und 6 Sonderausschüttung

Wiederholt gute Nachricht für die Anleger der CHORUS CleanTech Solar 2, Solar 4 und Solar 6: Aufgrund der äußerst positiven Entwicklung der Gesellschaften im ersten Halbjahr können zum 30.06.2012 Sonderausschüttungen geleistet werden. Die Auszahlung erfolgt Mitte/Ende Juli.

Weiterlesen...