Erneuerbare Energien

...nachhaltig investieren mit Rendite

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home Newsarchiv Energiewende beschleunigen

Energiewende beschleunigen

E-Mail Drucken PDF

Schon vor der Fukushima-Katastrophe hatte die schwarz-gelbe Bundesregierung beschlossen, dass bis 2020 in Deutschland 35 % Ökostrom produziert werden soll. Nach Fukushima wurden zwar acht AKW abgeschaltet, aber das Ausbauziel für die Erneuerbaren wurde nicht erhöht.

50-prozent-oekostromGenau deshalb gibt es jetzt schon wieder irritierende Diskussionen on Ewiggestrigen darüber, ob die Energiewende zu schaffen sei. FDP-Wirtschaftsminister Brüderle fordert neue Kohlekraftwerke und CDU-Fraktionsvize Michael Fuchs schwadriniert schon wieder von längeren Laufzeiten für alte AKW.

Das vergangene Wochenende hat gezeigt, dass Deutschland bis 2020 leicht 50 statt wie bisher geplant nur 35 % Ökostrom produzieren kann. Allein der Sonnenstrom hat über Pfingsten 20 % des deutschen Stromverbrauchs geliefert und damit 20 herkömmliche AKW ersetzt. So konnte der neue Umweltminister Peter Altmaier beruhigen: „Keine ernst zu nehmende Kraft“ wolle den Atomausstieg in Frage stellen. Da wird Altmaier aber auch in Zukunft noch viel Beruhigungsarbeit leisten müssen, denn die alte Atomwirtschaft wird keine Ruhe geben. Angela Merkel sagte einmal zur Energiewende: Ein Drittel meiner Partei ist dafür, ein Drittel dagegen und ein Drittel dazwischen.

Herr Umweltminister, es reicht nicht, nur die alten Ausbauziele von 35 % zu bekräftigen. Bitte erhöhen sie die Zahl so rasch wie möglich auf 50 %, damit auch in Ihrer Partei alle begreifen, dass es klappen wird, wenn es wirklich gewünscht wird.

Die Behauptung, dass die Energiewende den Strom verteuere, wurde ebenfalls an Pfingsten widerlegt. An der Strombörse in Leipzig sanken die Preise dank günstigem Solarstrom gegenüber dem Vorjahr um 14 %. Wenn um die Mittagszeit der Verbrauch und damit die Preise am höchsten sind, liefert die Sonne am meisten Energie. Zuverlässig und kostenlos. Das senkt die Strompreise an der Börse. Hinzu kommt: Bayern, Hessen, Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz bauen rasch die Windenergie aus, Biogasanlagen werden in ganz Deutschland errichtet und Solaranlagen werden bald wieder in Massen installiert werden, wenn es zwischen Bundesrat und Bundestag zu einem Kompromiss in der Einspeise-Vergütung kommt.

Nach den bisherigen Erfahrungen mit dem Ausbau der Erneuerbaren sollte die Bundesregierung die Energiewende nicht verzögern, sondern beschleunigen. Die Gesellschaft ist bereit mitzumachen. Schon in den vergangenen Jahren wurden selbst die optimistischsten Prognosen von der Wirklichkeit noch übertroffen. 50 % Ökostrom bis 2020 ist ein Minimalziel.

Quelle: Franz Alt


 

Service Hotline

06283-3460097

Newsletter bestellen

*

(*) Pflichtfelder


Seite durchsuchen

Umweltfonds

News Umweltfonds

Leonidas XVII bester Platzierungsstart

Seit dem Platzierungsstart des Leonidas XVII werden seitens der Investoren täglich ca. 500.000.- Euro gezeichnet.

Weiterlesen...
 
Leonidas XI zahlt früher aus

Wenige Tage nach dem Vertriebsstart kann das Management der Leonidas die erste Ausschüttung für den neuen Frankreich-Windfonds - Leonidas XI - um ein Jahr vorziehen:

Weiterlesen...
 
Ein Viertel Strom ist grün

Landshut (ops) - In der ersten Jahreshälfte 2012 kam knapp mehr als ein Viertel der Stromproduktion von den Erneuerbaren Energieträgern - so viel wie noch nie. Dabei stehen die Windräder ganz vorne.

Weiterlesen...
 
kmi Analyse zum Chorus Wind 10

kapital-markt intern hat den CHORUS CleanTech Wind 10 analysiert und kommt zu dem Fazit: "...geringe Korrelation zu anderen Anlageformen bei gleichzeitig hoher Einnahmesicherheit..."

Weiterlesen...
 
Chorus 2, 4 und 6 Sonderausschüttung

Wiederholt gute Nachricht für die Anleger der CHORUS CleanTech Solar 2, Solar 4 und Solar 6: Aufgrund der äußerst positiven Entwicklung der Gesellschaften im ersten Halbjahr können zum 30.06.2012 Sonderausschüttungen geleistet werden. Die Auszahlung erfolgt Mitte/Ende Juli.

Weiterlesen...